Author Archive

Die Zeiten sind wunderlich…

Ich finde es spannend, wie sich die Zeiten verändern.
Die Wirtschaft hat Probleme – nein genauer gesagt hat unser Finanzsystem Probleme.

Die Menschen merken langsam, dass das Leben kaum mehr finanzierbar ist.
Sogar DINKS (double income no kid’s) haben langsam Probleme – Familien mit Kindern ohnehin.

Frei nach Cornelius: Mei Leb’n kos’t mi mehr als ich verdien’….

Wie es in Notzeiten immer wieder vorkommt suchen die Menschen Trost und Hilfe in der Spiritualität.
Nachdem die Kirchen aber nicht mehr den Rückhalt bzw. die Unterjochung bieten wie vor einigen Generationen, orientieren sich die Menschen nach Neuem.

Die Hobby Esoteriker boomen.
Jeder glaubt nun nach dem Besuch eines Seminares (und davon gibt es viele) die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben und nur noch Licht und Liebe zu sch…en.

Mit den Seminaren wird nocheinmal richtig viel Kohle gemacht und die Trainer(Innen) haben nur noch die €-Zeichen in den Augen.
Jaja – ich weiß – es gibt auch Ausnahmen. Die sind aber schwer zu finden und setzen bereits eine  gewisse “Erfahrung” in der Szene voraus.

Also ich blockiere mittlerweile wenn so eine “Heilige” mit mir spricht und mache mich über sie lustig.
Das Muster ist fast immer das selbe:
- Nach außen “reflektiert” und sanft mit Worten
- Innerlich z’reißt es sie fast vor lauter Zweifel

Der beste Lehrer für euch seid ihr selber.
Hört auf eure innere Stimme – da spricht Gott.

Ein Video zum Nachdenken

aber seht selbst….

Rebellen im Namen der Erde

NEVER – and I mean REALY NEVER EVER delete a Backup!! (lesson learned)

Bildung und der PISA Test

Derzeit hört man wenn über den PISA Test gesprochen wird immer wieder Vorwürfe an die Lehrer.
Österreich stellt bereits 2,2 Lehrer pro Klasse zur Verfügung, die Lehrer sind weniger in der Schule als die Schüler, die bösen Lehrer leisten nix, und so weiter.

Ich stell mir nur die Frage, warum es vor 10-20 Jahren nicht so schlimm um die Bildung bestellt war.
Den Lehrern unterstelle ich mal, dass sie ihren Job gewissenhaft erledigen – und ja – auch hier gibt es gute und schlechte Lehrer – wie in jedem Job. Sind ja auch nur ein Querschnitt über die Charaktere der Menschen.

Meine Idee ist eine andere.

Ich gebe der Gesellschaft und der dem Medienkonsum den “schwarzen Peter“.

Nachdem heute in sehr vielen Familien beide Elternteile arbeiten gehen müssen sind die Kinder immer mehr sich selber überlassen.

Ich habe früher sehr viel gelesen oder gespielt - da war keine Rede von einem 24 Stunden Fernsehprogramm.
Heute sitzen die Kinder vor der Glotze weil die Eltern ja auch gar keine Energie mehr haben sich mit den Kindern zu beschäftigen.

Beobachtet mal ein Kind vor dem Fernseher. Es starrt hin und weiß 10 Minuten später nicht mehr was es sah.

Die Schnittfolge ist alle 3,5 Sekunden und die eh schon kurzen Kindersendungen/Serien werden 1-2x mit einer Werbung unterbrochen.

Wie soll das Kind jemals lernen die Aufmerksamkeitsspanne zu erhöhen? Die kommen doch alle nicht mehr über 5 Minuten Konzentration hinaus. Und dann heißt es – “Mein Kind hat ADHS” – SCHWACHSINN!

Seit unsere Kinder unter der Woche nicht mehr fernsehen dürfen und wir, die Erwachsenen, uns mehr mit ihnen beschäftigen, erkannte ich, dass sich die Situation langsam verbessert. Aber das kostet natürlich auch viel Kraft welche nach einem Arbeitstag von meiner Frau und mir nicht immer leicht aufzubringen ist.

Früher dachte ich, dass ich ein guter Geschichtenerzähler bin und hab den Kindern vor dem Schlafengehen eine Geschichte spontan erfunden.
Heute lese ich Märchen vor. Da ist eine (wiederholbare) Handlung im Gegensatz der Spontangeschichten (die merk’ ich mir nie. ;-) ). Nach der Geschichte wird darüber gesprochen (Verständnisabfrage) und in ein paar Tagen wird diese vielleicht wieder vorgelesen.

Seit ich dies mache ist das Schlafengehen leichter und ich merke eine langsame Verbesserung der Aufmerksamkeit.

Ich fordere alle Eltern auf die passive Unterhaltung der Kinder abzustellen und in mehr Interaktion mit ihnen zu treten. Spiele spielen macht viel Spass und die Familie als System profitiert sehr davon.

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.
~ Benjamin Franklin, 1706-1790, amerik. Politiker, Naturwissenschaftler und Schriftsteller ~

Wer nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß, ist ein Narr. – Scheue ihn.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, ist ein Kind. – L ehre ihn.
Wer weiß und nicht weiß, dass er weiß, schläft. – Wecke ihn.
Wer weiß und weiß, dass er weiß, ist ein Weiser. – Folge ihm.
~ Arabisches Sprichwort ~

Wikileaks und Co….

Die Medien berichten derzeit ja ganz massiv über Wikileaks.
Leaks hier und leaks da leaks überall….

Und was passiert? Man schießt sich auf den Boten ein.
Kein einziger veröffentlichter Artikel wurde von den USA als falsch deklariert.
Nur die Veröffentlichung ist soooo böse.

Ich frage mich wieso?

Die Politiker sind in Wirklichkeit und das haben sie bereits vergessen, unsere Angestellten.
Die haben zu tun was wir, das Volk, wollen.
- Soweit zumindest die Theorie

Und genauso wie unsere Chefs legitimerweise wissen wollen was wir für unser Unternehmen machen/arbeiten – verlange ich das auch von den Politikern.

Da sind Meldungen wie – das Volk fragen wir bei diesen “komplexen” Themen nicht, da es eh nicht mitreden kann – kontraproduktiv.
Sagt das einmal zu euren Vorgesetzten ;-)

Julien Assange ist nun wieder auf freiem Fuß – na ja zumindest mit Fußfessel.
Das Verbrechen welches ihm zur Last gelegt wird wäre übrigends in den restlichen Ländern gar keines.
Der Pöse Pube hatte offenbar einvernehmlichen Sex mit ein paar Damen OHNE Gummi. Pfui, pfui, pfui aber auch.
Schweden ist das einzige Land bei dem diese “Verfehlung” als Vergewaltigung ausgelegt werden kann.
Das ist ein so großes Vergehen, dass er sogar mittels eines europäischen Haftbefehls gesucht wurde.

Surft einmal nach – ist ganz aufschlussreich – was die Damen so nach dem “Stelldichein” getwittert haben.
Wenn er die Damen wirklich vergewaltigt hat so ist er ordnungsgemäß zu verurteilen – keine Frage !- aber das Bild welches uns gegeben wird ist sehr präjudizierend und das macht micht skeptisch.

Der Kritik, er gefährde mit der Veröffentlichung Menschenleben kann ich auch nichts abgewinnen.
Es zwingt niemand die USA dazu Menschen !Zivilisten! aus dem Helikopter mit einem Spass abzuknallen.
Das Video solltet ihr euch auf Wikileaks nur ansehen wenn ihr wirklich starke Nerven habt.
Ich weiß nicht ob den Piloten/Schützen ein Verfahren gemacht wurde – aber das sind für mich Kriegsverbrecher.

Uns wurde Krieg in den letzten Jahren als etwas Sauberes, als ein nahezu chirurgisches Vorgehen verkauft.
Jetzt sollte der Öffentlichkeit bewußt werden – Krieg ist etwas ganz Schmutziges und Schreckliches und hat nichts aber auch gar nichts mit einer “sauberen” Aktion zu tun.

Aber zurück zum Thema.

Ich will wissen was unsere Politiker in unserem Namen arbeiten. Wir haben ein Recht dazu und es ist schade, dass wir Wikileaks dafür benötigen um uns die Augen über die richtigen Hintergründe zu öffnen.

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren
~
Benjamin Franklin, 1706-1790, amerik. Politiker, Naturwissenschaftler und Schriftsteller~

Glaubt nicht jeden Scheiß

‘tschuldigung für den Titel aber ist ja wahr.

In der heutigen Zeit mit dem Internet GLAUBT jeder ein Spezialist für alles zu sein und nimmt unreflektiert jeden Scheiß auf und denkt, dass sei die unumstrittene Wahrheit.

Ich könnt mich sowas von ärgern was da an Schwachsinnigkeiten verbreitet wird.

Zum Beispiel:

  • Codex Alimentarius
  • EU verbietet Heilkräuter
  • und viele andere Themen..

Die Menschen GLAUBEN und WISSEN nicht.
GLAUBEN ist ja einfach… Ich les’ was und GLAUB’s halt.
WISSEN ist schon schwieriger – denn da müßte ich ja etwas lernen um zu WISSEN.
Lernen, sich mit dem Thema beschäftigen, hinterfragen, recherchieren….
Dann kann ich sagen … ICH WEIß.

Und? Macht’s wer? NEIN – in der Regel nicht.
Denn wir haben ja keine Zeit und darum GLAUBEN wir zu WISSEN und geben die Infos unreflektiert weiter.

Und was passiert?
Der Mensch wird sehr leicht manipulierbar. Er wird zum GLAUBEN erzogen.

Nicht alles was man liest ist wahr – von niemandem. Wir werden immer mehr von den Medien beinflusst und gesteuert.
Da braucht man sich ja nur die Themen “Terror”, “Ausländer” und so weiter ansehen.

Darum meine Bitte.

Wenn Ihr Informationen zu einem Thema bekommt wendet die 3 Siebe des Sokrates an

Eines Tages kam ein Bekannter zum griechischen Philosophen Sokrates gelaufen.
“Höre, Sokrates, ich muss dir berichten, wie dein Freund….”

“Halt ein” unterbrach ihn der Philosoph.
“Hast du das, was du mir sagen willst, durch drei Siebe gesiebt?”

“Drei Siebe? Welche?” fragte der andere verwundert.

“Ja! Drei Siebe! Das erste ist das Sieb der Wahrheit. Hast du das, was du mir berichten willst, geprüft ob es auch wahr ist?”

“Nein, ich hörte es erzählen, und…”

“Nun, so hast du sicher mit dem zweiten Sieb, dem Sieb der Güte, geprüft. Ist das, was du mir erzählen willst – wenn es schon nicht wahr ist – wenigstens gut?” Der andere zögerte. “Nein, das ist es eigentlich nicht. Im Gegenteil…..”

“Nun”, unterbrach ihn Sokrates. “so wollen wir noch das dritte Sieb nehmen und uns fragen ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich so zu erregen scheint.”

“Notwendig gerade nicht….”

“Also”, lächelte der Weise, “wenn das, was du mir eben sagen wolltest, weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste weder dich noch mich damit.”

(Sokrates)

Suderei

Es ist eine schräge Zeit.

Egal mit wem man spricht… jeder sudert.

In vielen Diskussionen geht es im Prinzip um:

ist das Glas halb voll oder halb leer….

Das einzige was mich dabei interessiert ist:

Löscht es meinen Durst?

Freispruch

Ich MAG diese Geschichte……. ;-)
Viel Spass dabei…

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.

Richter: “Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben.”

Der Mann: “Die war so doof, die mußte ich einfach erschlagen!”

Richter: “Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, daß die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung.”

Darauf der Mann: “Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Sock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben,
von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie.

‘Ja,’ sagt meine Frau, ‘das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.’
Ich sage: ‘Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.’
Ich sage: ‘Das ist Pigment.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.’
Ich sage: ‘Das ist Pergament!’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht…’

Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif

- ‘Liebling, guck mal, was hier steht!’

Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt: ‘Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.’
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht:
‘La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV.
Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘das mußt du wörtlich übersetzen:
La Marquise – das Sonnendach
Pompadour – das Handtäschchen
la Maitresse – die Lehrerin
Lois XV – der Zuhälter 15
Ich muß das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.’
Ich sage: ‘Du meinst einen Lektor.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Lektor war der griechische Held des Altertums.’
Ich sage: ‘Das war Hektor, und der war Trojaner.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Hektor ist ein Flächenmaß.’
Ich sage: ‘Das ist ein Hektar.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Hektar ist der Göttertrank.’
Ich sage: ‘Das ist der Nektar.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.’
Ich sage: ‘Das ist der Neckar.’

Meine Frau: ‘Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.’
Ich sage: ‘Das heißt Duett.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.’
Ich sage: ‘Das ist ein Duell.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.’

Herr Richter – da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen…”

Betretenes Schweigen, dann der Richter:
“Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen…”

Archives
Categories

Switch to our mobile site