Archive for the ‘Allgemein’ Category

Genderwahn

Seit Bestehen der Menschheit ist jede Gruppe darauf angewiesen, dass die Männchen:

die Brut der Weibchen schützen,
das Wild für die Nahrung jagen und
potentielle Feinde in die Flucht schlagen.

Seit einer Generation soll all dies falsch sein – erklären Sie mir wieso??

Jahreszeiten

Früh am Morgen im Frühling
atme die kalte, klare Luft
Kinderlachen

Ein heißer Sommertag
Paare wandern im Park
Lebenslust

Feuchter, nebeliger Herbsttag
ein Blick in den Spiegel
ein alter Mann

Schnee glitzert im Winter
Rauch über dem Haus
Tränen

Ein Video zum Nachdenken

aber seht selbst….

Rebellen im Namen der Erde

NEVER – and I mean REALY NEVER EVER delete a Backup!! (lesson learned)

Wikileaks und Co….

Die Medien berichten derzeit ja ganz massiv über Wikileaks.
Leaks hier und leaks da leaks überall….

Und was passiert? Man schießt sich auf den Boten ein.
Kein einziger veröffentlichter Artikel wurde von den USA als falsch deklariert.
Nur die Veröffentlichung ist soooo böse.

Ich frage mich wieso?

Die Politiker sind in Wirklichkeit und das haben sie bereits vergessen, unsere Angestellten.
Die haben zu tun was wir, das Volk, wollen.
- Soweit zumindest die Theorie

Und genauso wie unsere Chefs legitimerweise wissen wollen was wir für unser Unternehmen machen/arbeiten – verlange ich das auch von den Politikern.

Da sind Meldungen wie – das Volk fragen wir bei diesen “komplexen” Themen nicht, da es eh nicht mitreden kann – kontraproduktiv.
Sagt das einmal zu euren Vorgesetzten ;-)

Julien Assange ist nun wieder auf freiem Fuß – na ja zumindest mit Fußfessel.
Das Verbrechen welches ihm zur Last gelegt wird wäre übrigends in den restlichen Ländern gar keines.
Der Pöse Pube hatte offenbar einvernehmlichen Sex mit ein paar Damen OHNE Gummi. Pfui, pfui, pfui aber auch.
Schweden ist das einzige Land bei dem diese “Verfehlung” als Vergewaltigung ausgelegt werden kann.
Das ist ein so großes Vergehen, dass er sogar mittels eines europäischen Haftbefehls gesucht wurde.

Surft einmal nach – ist ganz aufschlussreich – was die Damen so nach dem “Stelldichein” getwittert haben.
Wenn er die Damen wirklich vergewaltigt hat so ist er ordnungsgemäß zu verurteilen – keine Frage !- aber das Bild welches uns gegeben wird ist sehr präjudizierend und das macht micht skeptisch.

Der Kritik, er gefährde mit der Veröffentlichung Menschenleben kann ich auch nichts abgewinnen.
Es zwingt niemand die USA dazu Menschen !Zivilisten! aus dem Helikopter mit einem Spass abzuknallen.
Das Video solltet ihr euch auf Wikileaks nur ansehen wenn ihr wirklich starke Nerven habt.
Ich weiß nicht ob den Piloten/Schützen ein Verfahren gemacht wurde – aber das sind für mich Kriegsverbrecher.

Uns wurde Krieg in den letzten Jahren als etwas Sauberes, als ein nahezu chirurgisches Vorgehen verkauft.
Jetzt sollte der Öffentlichkeit bewußt werden – Krieg ist etwas ganz Schmutziges und Schreckliches und hat nichts aber auch gar nichts mit einer “sauberen” Aktion zu tun.

Aber zurück zum Thema.

Ich will wissen was unsere Politiker in unserem Namen arbeiten. Wir haben ein Recht dazu und es ist schade, dass wir Wikileaks dafür benötigen um uns die Augen über die richtigen Hintergründe zu öffnen.

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren
~
Benjamin Franklin, 1706-1790, amerik. Politiker, Naturwissenschaftler und Schriftsteller~

Mandrake Mechanismus

 
Der Mandrake Mechanismus erklärt die Methode wie aus NICHTS Geld entsteht.

Der Staat darf das, würden wir es tun kämen wir vermutlich wegen Betrugs ins Gefängnis.

Eine Zentrale Rolle spielen die Zentralbanken Diese dürfen nach Bedarf unbegrenzt Geld erschaffen

 Funktionsweise:

  1. Der Mandrake-Mechanismus beginnt mit Regierungsschulden. Die Bundesregierung druckt Schuldverschreibungen.
  2. Die Schuldverschreibungen werden an Zentralbank System weitergegeben und werden zu Wertpapiervermögen.  Das Wertpapiervermögen wird zum Teil zur Begleichung von Schulden der Zentralbanken selbst verwendet sowie in Form eines Zentralbank-Schecks an die Regierung überreicht. Auf keinem Konto gibt es Geld zur Deckung dieses Schecks. Dennoch sind die Bücher der Zentralbanken ausgeglichen, da deren Verbindlichkeiten (Schulden) stets dem „Vermögen“ (Guthaben) der Schuldverschreibungen der Regierung gegenüberstehen.
  3. Der Zentralbank-Scheck wird von der Regierung angenommen, auf ein Regierungskonto eingezahlt und somit zu einer Regierungseinlage umgewandelt. -> Entstehung von BUCHgeld (Sichteinlage)
  4. Die Empfänger der Regierungsschecks lösen diese bei ihren Geschäftsbanken ein und verwandeln sie somit in Geschäftsbanken-Einlagen. Die Geschäftsbanken-Einlagen sind gleichermaßen Verbindlichkeiten (Schulden) gegenüber dem Einleger sowie, während der Einlagedauer, Aktivposten (Guthaben) in den Büchern. Infolgedessen sind auch die Bücher der Geschäftsbanken ausgeglichen.
  5. Die Geschäftsbanken-Einlagen werden nun zu Bankreserven. Lediglich zehn Prozent der Einlagen verbleiben in der Bank. Bekommt die Bank also eine Million Euro von einer Zentralbank, müssen nur 100.000 davon als Reserve einbehalten werden. Die restlichen 900.000 werden zu Überschussreserven.
  6. Die Überschussreserven werden nun als ausleihfähiges Geld angesehen und verwandeln sich früher oder später in Bankdarlehen, die in Gänze in die Wirtschaft hinausströmen.
  7. Diese Darlehen kehren kurze Zeit später in Form von weiteren Geschäftsbanken-Einlagen wieder zurück.
  8. Der Prozess von Bankreserven und Überschussreserven beginnt von vorn.

Sowie das neu geschaffene Geld die Gesamtsumme aller Güter und Dienstleistungen (Bruttosozialprodukt) übersteigt, verringert es die Kaufkraft des Geldes, und die Preise steigen, weil der relative Wert des Geldes gesunken ist.

Seit Januar 1990 ist der Wert des Geldes um mehr als die Hälfte (- 56,3%) gesunken, das Netto-Durchschnittseinkommen eines ledigen Arbeitnehmers jedoch lediglich um + 22,4% gestiegen. Bei einem Nettoeinkommen von durchschnittlich 1.435 Euro müsste der Arbeitnehmer 397 Euro im Monat mehr verdienen, um den gleichen Lebensstandard wie im Januar 1990 zu genießen.

Die inflationäre Eigenschaft des Mandrake-Mechanismus kommt also der Wirkung einer versteckten Steuer gleich, welche jeder Bürger zusätzlich zu den Einkommens-, und Verbrauchersteuern entrichtet.

Zahlenspiele

 
Eine bis zu 9-stellige Zahl, die nur aus Einsen besteht, ergibt, wenn man sie mit sich selbst multipliziert (quadriert), ein Palindrom. Das ist eine Zahl, die sich von hinten wie von vorne lesen läßt (z.B. 12321).

Nimmt man eine 3-stellige Zahl, deren Umkehrzahl kleiner ist als sie selbst (die Umkehrzahl von 753 ist 357), subtrahiert davon deren Umkehrzahl und addiert zu diesem Ergebnis wiederum die Umkehrzahl des Ergebnisses, erhält man immer 1089 (z.B. 753-357=396 und 396+693=1089). Wenn das erste Teilergebnis ein zweistelliges Ergebnis zur Folge hat, stellt man der Zahl eine Null voran (z.B. 473-374=099 und 099+990=1089).

Kabarettisten haben es nicht leicht

In Österreich haben sie massiven Mitbewerb durch die agierenden Politiker bekommen.

Was die Typen derzeit aufführen – so kreativ kann kaum ein Kabarettist sein.

SPARpaket – in Wirklichkeit Belastungen für das Volk

  • Strukturprojekte – Fehlanzeige (Harmonisierung der Sozialversicherungen, Auflösen der Landtage,…)
  • Hinterfragen von geplanten Prestigeprojekten – Njet (Koralmtunnel,…)

Wurscht – Budgetveröffentlichung – inkl. akzeptierten Verfassungsbruch (Wien Wahl läßt grüßen)

  • Ein paar Proteste
  • Zurückrudern
  • Wiedervorlage
  • Diskussion
  • Zurückrudern
  • Aufweichen
  • Ausnahmen definieren
  • und immer noch Lächeln….

Würde ich meine Konzepte so vorbereiten würde ich mit einem nassen Fetzen aus dem Unternehmen gejagt.

Ich gehe sogar soweit, dass ich behaupte, dass die verantwortlichen Politiker Arbeitsverweigerung und Hochverrat am Volk betreiben. In vergangenen Zeiten wäre ihnen das Lächeln schon eingefroren.

So was von ärgern könnt’ ich mich… *grummel*

Ich verstehe viele Einstellungen nicht.

  
Wenn man so in den Weiten des Internets unterwegs ist, so entsteht in mir der Eindruck, dass es viele Menschen gar nicht mehr erwarten können – ja sogar schon hoffen, dass unser (Wirtschafts)System total zusammenbricht.

  • Ja, es ist viel Geld in den letzten Jahren/Monaten vernichtet worden.
  • Ja, die Staaten (auch Österreich) sind de fakto pleite. (Ein Privater hätte schon längst in Konkurs gehen müssen oder wäre wegen fahrlässiger Krida eingesperrt.)
  • Ja, es verändert sich zuwenig. Österreich spart bei den Familien und erhöht Massensteuern ohne wirkliche Reformen anzugehen.
  • Ja, ewig kann es so nicht weitergehen.

Aber deswegen gleich mit absoluten, vernichtenden Horrorszenarien wie Weltkrieg, usw. zu rechnen nützt uns nicht im Geringsten.

Es ist in der Verantwortung eines jeden Einzelnen für sich und seine Lieben bestmöglich (vor) zu sorgen.

Das ist ein Thema welches in unserer “just in time” Gesellschaft massiv vernachlässigt wird.
Wenn wir etwas brauchen – gehen wir einkaufen.

Denn die Szenarien können ganz anders als die angeführten, horrormäßigen, alles vernichtenden aussehen.

Wie reagierst du wenn die Transportindustrie streikt und die Supermärkte für 1 Woche nicht beliefert werden?
Wie reagierst du wenn die Stromversorgung durch einen “Unfall” für 1-2 Wochen ausfällt?
usw….

Bevorratung ist ein deutlich unterschätztes Thema. Dabei wäre es so einfach und gar nicht teuer wenn laufend darauf geachtet wird.

Konserven halten sich ewig, Reis und Nudeln bei richtiger Lagerung auch sehr lange.
Mineralwasser kann auch mehr daheim sein.
Ein kleiner Gaskocher kostet nicht die Welt….. und schon könnt Ihr euch und eure Lieben zumindest mit Essen versorgen.

Jedem der sagt…. “Na, wenn es soweit ist, dann bau ich halt im Garten Kartoffel an und halte ein paar Hühner.” entgene ich nur mit ein paar Fragen….

  • Hast du Saatgut daheim?
  • Weißt du wie du anbaust und worauf du achten musst – geschweige wielange es zur Ernte dauert?
  • Woher bekommst du deine Hühner und hast du überhaupt Tierfutter daheim?

Ans Herz legen möchte ich Euch die Seite des Zivilschutzverbandes. Dort könnt Ihr eine Broschüre bzgl. Bevorratung kostenlos bestellen.

Man kann – und viele tun es – das Thema auch übertreiben, sich in eine eigene Welt flüchten und glauben sich selber ganz alleine in allen Bereichen versorgen zu müssen/können. Das sind dann (meist) die Autoren der Internetseiten welche auf einen totalen Zusammenbruch hoffen.

Der Mensch ist kein Einzelgänger sondern ein Herdentier und jeder soll sich in die Gesellschaft mit seinen Fähigkeiten einbringen. Denn nur dann hat die Menschheit eine Chance zu überleben.

Archives
Categories

Switch to our mobile site