Panem et Circenses

Im letzten Artikel habe ich von Ängsten geschrieben – von Ängsten welche aus uns heraus entstehen. Heute möchte ich auf uns von außen aufgezwungene Ängste eingehen…

Nur ein paar Ideen:

- Klimaerwärmung
- Vogel- Schweinegrippe
- Feindbilder (Terrorgefahr, Islamisierung Europas, Schurkenstaaten, Sozialschmarotzer)
- Sonnenwinde
- Polsprung

Alles Dinge welche sich gut eignen die Menschen zu ängstigen da der Einzelne ja nicht wirklich eine Chance hat dies zu beeinflussen.

Da sollte man wirklich gut überlegen wer welchen Nutzen davon hat. Denn eines glaube ich – Der Mensch an sich macht nichts ohne Grund.

MEINE Hypothesen:

Klimaerwärmung:

Dieser in der Erdgeschichte periodische Zyklus bei dem die Menschheit nur einen Bruchteil beiträgt eignet sich sehr gut um neue Steuern einzunehmen. Als Stichwort CO2 Steuer, Ökologische Umgestaltung des Steuerwesens. -> GELD vom Bürger

Vogel-/Schweinegrippe:

Eignet sich doch wunderbar um Panik zu erzeugen und den Pharmaunternehmen Impfstoffe abzukaufen. Wieviele Millionen Ampullen des Impfstoffes verfallen allein in Deutschland weil sie nicht gebraucht wurden? -> Unterstützung ausgewählter Industriezweige (Lobbying) mit UNSEREM Geld

Feindbilder:

Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Menschen gab es immer und wird es immer geben. Die Menschheit als Gesamtes ist noch nicht in der Lage friedlich miteinander zu leben. Uns wird aber suggeriert, dass wir in einer heilen Welt leben und der Staat uns brave Bürger beschützt. Dafür nehmen wir immer mehr Maßnahmen in Kauf welche unsere Freiheiten nehmen. Wozu die Fingerabdrücke in einem Reisepass wenn dieser bei der Ein-/Ausreise nichteinmal angesehen wird? (Grenzen nach Kroatien, Ein-Ausreise Guatemala,….). Wozu Nacktscanner auf Flughäfen wenn im Flieger das Essen wieder mit Metallmessern serviert wird oder die Bösewichte die Flieger von außen “herunterholen” können? Wozu die ganzen Überwachungsprogramme? Wann kommt das Chipimplantat für alle?

Feindbilder werden bewußt aufgebaut. Zuerst weit weg von uns. Deutschland verteidigt sein Land zB in Afghanistan. Und dann rücken sie die Bedrohung immer näher (natürlich durch begleitende Maßnahmen bestens unterstützt) – siehe Thema Islamisierung oder Sozialschmarotzer.

Und zum Sozialsystem. Ich bin froh dass es dies gibt. Man könnte vieles verbessern aber der Vorstoß von Fr. Marek im Wiener Wahlkampf die Arbeitslosen für Arbeiten zwangszurekrutieren halte ich für bescheuert. Fr. Marek – Wenn es diese Jobs gibt – wieso sind diese nicht ausgeschrieben? Schreiben sie die Jobs die sie meinen öffentlich beim AMS aus und sorgen Sie für adäquate Bezahlung. SO kann ich Menschen das Gefühl geben wertvoll zu sein.

Wenn Arbeitslose nach Ihren Gedanken für den Erhalt des Sozialbezuges zB Straßen kehren sollen – was passiert dann mit den hauptberuflichen Straßenkehrern? Deren Lohn kommt unter Druck – weil der Staat ja so super ist und viel günstigere Arbeitskräfte organisiert wäre ich als Unternehmer ja doof würde ich mehr bezahlen.

So wie hier agiert wird werden wieder einmal die Schwächsten unserer Gesellschaft als Feindbilder aufgebaut.

-> Menschen ruhig als Stimmvieh halten und von den eigentlichen Problemen ablenken. “Panem et Circenses” (Brot und Spiele)

Abstimmung über Hundeführerschein oder U-Bahn Fahrplan – JA (Da kann nix passieren)

Abstimmung über die Ratifizierung, mit allen Nebenwirkungen, des Lissabon Vertrags oder die Erweiterung der EU mit welchen Ländern auch immer -> NEIN (Dafür sind wir aus Sicht der Politiker zu blöd)

Leave a Reply

Archives
Categories

Switch to our mobile site