Glaubt nicht jeden Scheiß

‘tschuldigung für den Titel aber ist ja wahr.

In der heutigen Zeit mit dem Internet GLAUBT jeder ein Spezialist für alles zu sein und nimmt unreflektiert jeden Scheiß auf und denkt, dass sei die unumstrittene Wahrheit.

Ich könnt mich sowas von ärgern was da an Schwachsinnigkeiten verbreitet wird.

Zum Beispiel:

  • Codex Alimentarius
  • EU verbietet Heilkräuter
  • und viele andere Themen..

Die Menschen GLAUBEN und WISSEN nicht.
GLAUBEN ist ja einfach… Ich les’ was und GLAUB’s halt.
WISSEN ist schon schwieriger – denn da müßte ich ja etwas lernen um zu WISSEN.
Lernen, sich mit dem Thema beschäftigen, hinterfragen, recherchieren….
Dann kann ich sagen … ICH WEIß.

Und? Macht’s wer? NEIN – in der Regel nicht.
Denn wir haben ja keine Zeit und darum GLAUBEN wir zu WISSEN und geben die Infos unreflektiert weiter.

Und was passiert?
Der Mensch wird sehr leicht manipulierbar. Er wird zum GLAUBEN erzogen.

Nicht alles was man liest ist wahr – von niemandem. Wir werden immer mehr von den Medien beinflusst und gesteuert.
Da braucht man sich ja nur die Themen “Terror”, “Ausländer” und so weiter ansehen.

Darum meine Bitte.

Wenn Ihr Informationen zu einem Thema bekommt wendet die 3 Siebe des Sokrates an

Eines Tages kam ein Bekannter zum griechischen Philosophen Sokrates gelaufen.
“Höre, Sokrates, ich muss dir berichten, wie dein Freund….”

“Halt ein” unterbrach ihn der Philosoph.
“Hast du das, was du mir sagen willst, durch drei Siebe gesiebt?”

“Drei Siebe? Welche?” fragte der andere verwundert.

“Ja! Drei Siebe! Das erste ist das Sieb der Wahrheit. Hast du das, was du mir berichten willst, geprüft ob es auch wahr ist?”

“Nein, ich hörte es erzählen, und…”

“Nun, so hast du sicher mit dem zweiten Sieb, dem Sieb der Güte, geprüft. Ist das, was du mir erzählen willst – wenn es schon nicht wahr ist – wenigstens gut?” Der andere zögerte. “Nein, das ist es eigentlich nicht. Im Gegenteil…..”

“Nun”, unterbrach ihn Sokrates. “so wollen wir noch das dritte Sieb nehmen und uns fragen ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich so zu erregen scheint.”

“Notwendig gerade nicht….”

“Also”, lächelte der Weise, “wenn das, was du mir eben sagen wolltest, weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste weder dich noch mich damit.”

(Sokrates)

Suderei

Es ist eine schräge Zeit.

Egal mit wem man spricht… jeder sudert.

In vielen Diskussionen geht es im Prinzip um:

ist das Glas halb voll oder halb leer….

Das einzige was mich dabei interessiert ist:

Löscht es meinen Durst?

Freispruch

Ich MAG diese Geschichte……. ;-)
Viel Spass dabei…

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.

Richter: “Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben.”

Der Mann: “Die war so doof, die mußte ich einfach erschlagen!”

Richter: “Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, daß die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung.”

Darauf der Mann: “Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Sock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben,
von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie.

‘Ja,’ sagt meine Frau, ‘das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.’
Ich sage: ‘Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.’
Ich sage: ‘Das ist Pigment.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.’
Ich sage: ‘Das ist Pergament!’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht…’

Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif

- ‘Liebling, guck mal, was hier steht!’

Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt: ‘Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.’
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht:
‘La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV.
Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘das mußt du wörtlich übersetzen:
La Marquise – das Sonnendach
Pompadour – das Handtäschchen
la Maitresse – die Lehrerin
Lois XV – der Zuhälter 15
Ich muß das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.’
Ich sage: ‘Du meinst einen Lektor.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Lektor war der griechische Held des Altertums.’
Ich sage: ‘Das war Hektor, und der war Trojaner.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Hektor ist ein Flächenmaß.’
Ich sage: ‘Das ist ein Hektar.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Hektar ist der Göttertrank.’
Ich sage: ‘Das ist der Nektar.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.’
Ich sage: ‘Das ist der Neckar.’

Meine Frau: ‘Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.’
Ich sage: ‘Das heißt Duett.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.’
Ich sage: ‘Das ist ein Duell.’

‘Nein,’ sagt meine Frau, ‘Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.’

Herr Richter – da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen…”

Betretenes Schweigen, dann der Richter:
“Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen…”

Mandrake Mechanismus

 
Der Mandrake Mechanismus erklärt die Methode wie aus NICHTS Geld entsteht.

Der Staat darf das, würden wir es tun kämen wir vermutlich wegen Betrugs ins Gefängnis.

Eine Zentrale Rolle spielen die Zentralbanken Diese dürfen nach Bedarf unbegrenzt Geld erschaffen

 Funktionsweise:

  1. Der Mandrake-Mechanismus beginnt mit Regierungsschulden. Die Bundesregierung druckt Schuldverschreibungen.
  2. Die Schuldverschreibungen werden an Zentralbank System weitergegeben und werden zu Wertpapiervermögen.  Das Wertpapiervermögen wird zum Teil zur Begleichung von Schulden der Zentralbanken selbst verwendet sowie in Form eines Zentralbank-Schecks an die Regierung überreicht. Auf keinem Konto gibt es Geld zur Deckung dieses Schecks. Dennoch sind die Bücher der Zentralbanken ausgeglichen, da deren Verbindlichkeiten (Schulden) stets dem „Vermögen“ (Guthaben) der Schuldverschreibungen der Regierung gegenüberstehen.
  3. Der Zentralbank-Scheck wird von der Regierung angenommen, auf ein Regierungskonto eingezahlt und somit zu einer Regierungseinlage umgewandelt. -> Entstehung von BUCHgeld (Sichteinlage)
  4. Die Empfänger der Regierungsschecks lösen diese bei ihren Geschäftsbanken ein und verwandeln sie somit in Geschäftsbanken-Einlagen. Die Geschäftsbanken-Einlagen sind gleichermaßen Verbindlichkeiten (Schulden) gegenüber dem Einleger sowie, während der Einlagedauer, Aktivposten (Guthaben) in den Büchern. Infolgedessen sind auch die Bücher der Geschäftsbanken ausgeglichen.
  5. Die Geschäftsbanken-Einlagen werden nun zu Bankreserven. Lediglich zehn Prozent der Einlagen verbleiben in der Bank. Bekommt die Bank also eine Million Euro von einer Zentralbank, müssen nur 100.000 davon als Reserve einbehalten werden. Die restlichen 900.000 werden zu Überschussreserven.
  6. Die Überschussreserven werden nun als ausleihfähiges Geld angesehen und verwandeln sich früher oder später in Bankdarlehen, die in Gänze in die Wirtschaft hinausströmen.
  7. Diese Darlehen kehren kurze Zeit später in Form von weiteren Geschäftsbanken-Einlagen wieder zurück.
  8. Der Prozess von Bankreserven und Überschussreserven beginnt von vorn.

Sowie das neu geschaffene Geld die Gesamtsumme aller Güter und Dienstleistungen (Bruttosozialprodukt) übersteigt, verringert es die Kaufkraft des Geldes, und die Preise steigen, weil der relative Wert des Geldes gesunken ist.

Seit Januar 1990 ist der Wert des Geldes um mehr als die Hälfte (- 56,3%) gesunken, das Netto-Durchschnittseinkommen eines ledigen Arbeitnehmers jedoch lediglich um + 22,4% gestiegen. Bei einem Nettoeinkommen von durchschnittlich 1.435 Euro müsste der Arbeitnehmer 397 Euro im Monat mehr verdienen, um den gleichen Lebensstandard wie im Januar 1990 zu genießen.

Die inflationäre Eigenschaft des Mandrake-Mechanismus kommt also der Wirkung einer versteckten Steuer gleich, welche jeder Bürger zusätzlich zu den Einkommens-, und Verbrauchersteuern entrichtet.

Sprüche

In jeder Organisation gibt es eine Person, die Bescheid weiß. Diese Person muss entdeckt und gefeuert werden, sonst kann die Organisation nicht funktionieren.
~Cyril Northcote Parkinson (* 30. Juli 1909 ,† 9. März 1993) britischer Historiker, Soziologe und Publizist.~

Die Parkinsonsche Proportionalregel: “Bei Budgetdebatten ist die für die Diskussion eines Ausgabenpostens aufgebrachte Zeit umgekehrt proportional zu dessen Höhe.
~Cyril Northcote Parkinson (* 30. Juli 1909 ,† 9. März 1993) britischer Historiker, Soziologe und Publizist.~

Nimm Dein Leben in die Hand. Und was passiert? Etwas Schreckliches: Niemand ist da, den Du noch verantwortlich machen kannst.
~ Erica Jong (* 26. März 1942) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin ~

Gesund oder Plastik?

In vielen Produkten sind seit einiger Zeit Pflanzensterine enthalten.
(Margarine, Käse, Mich, Brot,…)

Pflanzenstrine sind das pflanzliche Pendant zum tierischen Cholesterin.

Pflanzensterine waren übrigends vor einigen Jahren noch Medikamente – jetzt in unseren Nahrungsmitteln.(Lebensmittel trau ich mir nicht mehr sagen.)

Die Versprechung ist, dass damit der Cholesterinspiegel gesenkt werden kann und das Schöne daran, diese Aussage ist wahr und wissenschaftlich bewiesen!

Bei einer Aufnahme von 2g pro Tag kann der Cholesterinspiegel um bis zu 10% gesenkt werden.

Es wird empfohlen täglich nicht mehr als 3g Pflanzensterine zu sich zu nehmen.
Bei “normaler” Ernährung, sprich OHNE dieser Wunderprodukte, nimmt der Mensch ca. 400mg täglich zu sich.

Super – denk’ ich mir – wo ist der Haken?

Und prompt fand ich diesen.

Das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und nicht nur dieses verlautbart, dass Untersuchungen feststellten, dass Gefäße zu schaden kamen. Weiters senkte sich auch der BETA Carotin Spiegel im Blutserum. BETA Carotin schützt aber vor Herz-/Kreislauf und Krebserkrankungen.

Die Empfehlung, dass wenn man diese mit Pflanzensterinen versetzten Produkte zu sich nimmt, mehr Obst und Gemüse gegessen werden soll machte mich auch stutzig. Der Grund ist einfach der, dass Pflanzensterine die Aufnahme von Vitaminen behindert.

Kinder unter 5 Jahren, Schwangere und stillende Mütter sollten diese Produkte auch nicht zu sich nehmen.

SO und nun betrachtet die Werbung. Wie gesund diese Nahrungsmittel doch sind.

Also ich pfeif auf’s Plastikessen!!

…. etwas politisch NICHT Korrektes ;-)

Zehn Jahre bemüht sich die Frau, die Gewohnheiten des Mannes zu ändern und dann beklagt sie sich, dass er nicht mehr derjenige sei, den sie heiratete.

Barbara Streisand

Feminismus existiert nur, um hässliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren.

Charles Bukowski

Wir sind …. nix!

 
Wenn ein Atom so groß wäre wie ein Fußballfeld, wäre der Kern so klein wie eine Haselnuss. 
Wenn wir uns den Atomkern in der Größe eines Fußballes vorstellen, würde die Elektronenhülle einen Durchmesser von ungefähr 20 km haben. 

Was ist mit dem Platz dazwischen?

Ein Atom besteht also größtenteils aus …. nichts.
JEDE Materie (auch der Mensch) besteht im Endeffekt aus Atomen – also großteils aus nichts.

  • Warum wird dann Materie überhaupt als solche wahrgenommen?
  • Warum sitz ich am Sessel und falle nicht durch?
  • Was ist die “wirkliche” Kraft die uns als Menschen zusammenhält und uns Materie be”greifbar” macht?

Ist es vielleicht …….. nein, das ist doch zu abstrus …….. der göttliche Wille?

Zahlenspiele

 
Eine bis zu 9-stellige Zahl, die nur aus Einsen besteht, ergibt, wenn man sie mit sich selbst multipliziert (quadriert), ein Palindrom. Das ist eine Zahl, die sich von hinten wie von vorne lesen läßt (z.B. 12321).

Nimmt man eine 3-stellige Zahl, deren Umkehrzahl kleiner ist als sie selbst (die Umkehrzahl von 753 ist 357), subtrahiert davon deren Umkehrzahl und addiert zu diesem Ergebnis wiederum die Umkehrzahl des Ergebnisses, erhält man immer 1089 (z.B. 753-357=396 und 396+693=1089). Wenn das erste Teilergebnis ein zweistelliges Ergebnis zur Folge hat, stellt man der Zahl eine Null voran (z.B. 473-374=099 und 099+990=1089).

Kabarettisten haben es nicht leicht

In Österreich haben sie massiven Mitbewerb durch die agierenden Politiker bekommen.

Was die Typen derzeit aufführen – so kreativ kann kaum ein Kabarettist sein.

SPARpaket – in Wirklichkeit Belastungen für das Volk

  • Strukturprojekte – Fehlanzeige (Harmonisierung der Sozialversicherungen, Auflösen der Landtage,…)
  • Hinterfragen von geplanten Prestigeprojekten – Njet (Koralmtunnel,…)

Wurscht – Budgetveröffentlichung – inkl. akzeptierten Verfassungsbruch (Wien Wahl läßt grüßen)

  • Ein paar Proteste
  • Zurückrudern
  • Wiedervorlage
  • Diskussion
  • Zurückrudern
  • Aufweichen
  • Ausnahmen definieren
  • und immer noch Lächeln….

Würde ich meine Konzepte so vorbereiten würde ich mit einem nassen Fetzen aus dem Unternehmen gejagt.

Ich gehe sogar soweit, dass ich behaupte, dass die verantwortlichen Politiker Arbeitsverweigerung und Hochverrat am Volk betreiben. In vergangenen Zeiten wäre ihnen das Lächeln schon eingefroren.

So was von ärgern könnt’ ich mich… *grummel*

Archives
Categories

Switch to our mobile site